NVA - Interessengemeinschaft Halle/Saale
Interessengemeinschaft
© NVA-Interessengemeinschaft Halle/Saale „Hermann Vogt“
NVA - Interessengemeinschaft Halle/Saale  „Hermann Vogt“
Interessengemeinschaft
Russland - Klargestellt! Beiträge zur aktuelle Situation im wiederauflebenden Ost-West Konflikt
Zu den Ursachen der Durchführung der „Speziellen militärischen Operation“ durch die Streitkräfte der Russischen Föderation in der Ukraine von Generalmajor a.D. Sebald Daum
2. dem weiteren Treiben der USA und der NATO das Stoppsignal zu setzen und die getroffen Entscheidungen durchzusetzen. Seinen Sicherheitsinteressen Rechnung zu tragen und damit auch besonders China zu unterstützen, das ebenso durch die USA und deren „Willigen“ bedroht ist, wo versucht wird mit Taiwan für China auch eine„Ukraine“ zu organisieren mit dem Ziel dort den Sozialismus zu vernichten. Es gab meiner Meinung nach deshalb auch keine andere Entscheidung, als die, die der Sicherheitsrat und Putin getroffen hat. So gab dann der russische Präsident am 24. Februar 2022 in den Morgenstunden den Befehl zur Durchführung der Speziellen militärischen Operation durch die Streitkräfte der RF. Diese Operation hat das Ziel, die Ukraine zu Entmilitarisieren, zu Entnazifizieren und der Ukraine den Status eines Neutralen Staates, nach dem Beispiel Österreichs, zu geben. Die Spezielle militärische Operation hat deshalb auch als Inhalt mehrere Aufgaben und Handlungen: 1. durch selektive Schläge der Luftkosmischen Streitkräfte in den ersten Tagen die ukrainischen Fliegerkräfte, die Flugplätze, die Luftverteidigung, ihre funkelektronischen Mittel, die wichtigsten Führungspunkten, die Nachrichtenstellen und die Seestreitkräfte zu zerstören, somit die Lufthoheit für der russischen Streitkräfte zu sichern und die Führung der feindlichen Kräfte erheblich zu stören. 2. mit den Truppen der russischen Landstreitkräfte, mit Unterstützung der Fliegerkräfte, die handelnden Luganzker und Donetzker Volksmilizen im Kampf gegen die ukrainischen Truppen an ihren Grenzen zu unterstützen und diese bis an die den Volksrepubliken laut ihrer Verfassung zustehenden Gebietsgrenzen zurückzuschlagen, nach Möglichkeit einzukreisen und zu zerschlagen (Entmilitarisieren),
3. keine Angriffe gegen die Zivilbevölkerung in den Städten und Ortschaften durchzuführen, die Zivilbevölkerung durch humanitäre Korridore aus den umkämpften Gebieten heraus in Sicherheit zu bringen, auch mit Absprachen und Abstimmungen mit der Gegenseite, 4. Entsprechend den Lagebedingungen mit Vertretern der ukrainischen Regierung Gespräche zu führen um die kriegerischen Handlungen zu beenden und die Entmilitarisierung und Entnazifizierung zu erreichen. Russland hat nicht die Absicht, die Ukraine zu zerschlagen, das ganze Land einzunehmen oder gar in die Russische Föderation einzugliedern. Russland möchte als Nachbarn eine friedliche neutrale Ukraine, ohne NATO Mitgliedschaft. Nach russischen Angaben und realistischen Einschätzungen ist das erste Ziel der militärischen Operation erreicht. Die ukrainische Armee ist trotz einzelner Erfolge, so geschwächt, dass das Ziel der Entmilitarisierung der Ukraine auch erreicht wird. Es ist zu erwarten, dass die militärischen Handlungen der russischen Streitkräfte und der Volksmilizen, unter Beachtung der humanitären Ziele und Aufgaben, bei weiteren Gesprächen, so lange gehen werden, bis alle Ziele der militärischen Operation erreicht werden.