© NVA-Interessengemeinschaft Halle/Saale
Da die Geschichte mit der Technik (Schnittmodell) gefallen hat, werde ich noch eine  kleine Episode dranbammeln, wo ein  technisches Gerät (Fettspritze) eine  beachtliche Rolle spielte: Es war während einer KSÜ als die VS-Stelle des NB-11 (LO1800K) auf dem GS der Division in einen unübersichtlichen Graben fuhr und  umstürzte. Nun stand der arme Kraftfahrer da und wurde von so vielen klugen Offizieren des Divisionstabes umringt, von denen jeder mindestens drei Vorschläge hatte,  wie das Fahrzeug wieder auf die Beine (Räder) kommen kann.. Endlich kam der TA des Bataillons, also ein Fachmann. Nun erwarteten die Offiziere des Divisionstabes,  das der TA zunächst dem Kraftfahrer für seine Tat ordentlich den Kopf waschen und dann die Bergung des Fahrzeuges einleiten würde, aber der Fachmann ging anders an die Sache heran. Mit seiner typisch osteuropäischen Sprachmelodie, die das „R“ besonders hervorhob, kommandierte er: „Kraftfahrer zu mir !“ Der Kraftfahrer  antwortete: „Hier, Genosse Hauptmann“ und salutierte etwas ängstlich, weil er sicherlich einen Anranzer erwartete. „Genosse Soldat! Nehmen sie die Fettspritze und  schmieren Sie das Fahrzeug gründlich ab, denn eine solche Möglichkeit, an alle Schmierstellen so leicht heranzukommen, wird sich sobald nicht wieder ergeben“. Der  Kraftfahrer tat, wie ihm befohlen. Die Stabsoffiziere hatten nun keine Vorschläge mehr, lächelten etwas sauer und gingen zu ihren Stabsfahrzeugen.       Notiert von Dieter Waldt
Eine Finanzaktion im Nebel des  Rechnungswesens - vielleicht inspiriert durch solche Bilder, aufgenommen während einer Überfahrt über die Saale an der Fähre Brachwitz, dem Tatort!
Episoden und Geschichten Start Unsere Division Episoden Kalenderblätter Interessengemeinschaft Galerie Links Wir SAS-Nachricht NVA - Interessengemeinschaft Halle/Saale NVA - Interessengemeinschaft Halle/Saale
Die Fehlbuchung  Es war im Jahr 1965. Die Planstelle als 1.Stellvertreter des Kommandeurs hatte ich erst  wenige Wochen inne, als eine Finanzkontrolle durchgeführt wurde. Im Ergebnis dieser  Kontrolle hatte es neben paar Kleinigkeiten eine, aus der Sicht des Revisors, beachtliche  Fehlbuchung gegeben. Zwar hatte ich damit nichts zu tun, weil es noch von meinem  Vorgänger stammte, der im Rahmen einer Lehrvorführung, die Gebühr für das  Übersetzen der Leitungsbaufahrzeuge über die Saale mit der Fähre bei Brachwitz, auf  dem Konto für „Übersetzungen“ (aus fremdsprachiger Literatur) abgebucht hatte. Diese  Fehlbuchung hatte beim Finanzrevisor fast einen Lachkrampf ausgelöst, weil ihn in  seiner langjährigen Praxis zwar allerhand Manipulationen und Versuche, die  Finanzordnung zu umgehen vorgekommen waren, er aber eine solch lustige  Verwechslung noch nicht erlebt hatte.                                                                     
Besucher
counter
© NVA-Interessengemeinschaft Halle/Saale