© NVA-Interessengemeinschaft Halle/Saale
Damals   1975
Kalenderblätter NVA - Interessengemeinschaft Halle/Saale Start Unsere Division Episoden Kalenderblätter Interessengemeinschaft Galerie Links Wir SAS-Nachricht NVA - Interessengemeinschaft Halle/Saale
Besucher
counter
© NVA-Interessengemeinschaft Halle/Saale
Leider in der BRD undenkbar, aber bezeichnend Grußbotschaft der Partei der Arbeit der Schweiz an die vietnamesiche Botschaft in der Schweiz zum 45. Jahrestag der Befreiung von SaigonSehr geehrte Frau Botschafterin Dr. Lê Linh Lan Im Namen der Parteileitung und des Zentralkomitees der Partei der Arbeit der Schweiz gratuliere ich  Ihnen, der Kommunistischen Partei sowie der sozialistischen Republik Vietnam zum 45. Jahrestag der Befreiung von Saigon. Ein historisches Ereignis, das Weltgeschichte geschrieben hat und andere Völker ermutigte, ihren Befreiungskampf zu führen.Es freut uns zu sehen, wie sich das vietnamesische Volk nach dieser langen Periode des bewaffneten Konfliktes wieder vereinte und Vietnam sich in diesen 45 Jahren in ein souveränes, und wirtschaftlich aufstrebendes sozialistisches Land entwickelt hat. Wir gratulieren Ihnen dazu.Unsere Solidarität gilt auch dem Kampf ihres Landes gegen den neuartigen Corona-Virus. Aus den Zeitungen konnten wir die Erfolge der getroffenen Massnahmen entnehmen. Wir sind überzeugt, dass das vietnamesische Volk auch aus diesem Kampf siegreich hervorgehen wird.Gerne teilen wir Ihnen diesbezüglich mit, dass unsere Partei den Spendenaufruf der Vereinigung Schweiz-Vietnam, Organisation der vietnamesischen Jugend in der Schweiz und Verein der Vietnamesen in der Schweiz, Vietnamfür die Bekämpfung des Corona-Virus unterstützt. Es nur ein kleines Zeichen unserer Solidarität, das aber von Herzen kommt.Wir bitten Sie, sehr geehrte Frau Botschafterin Dr. Lê Linh Lan, diese unsere Grussbotschaft auch den Genossinnen und Genossen in der Kommunistischen Partei Vietnamzu überbringen.Mit solidarischen Grüssen Partei der Arbeit der SchweizGavriel PinsonPräsident Quelle:Partei der Arbei der Schweiz
Der Krieg beginnt 1946 mit dem Widerstand der  Vietnamesen gegen die französische Kolonialmacht, die von den USA im Kampf gegen die nationale  Befreiungsbewegung finanziell unterstützt wird. 1954 wird Vietnam in einen Nord- und einen Südteil  getrennt. In Nordvietnam herrschen Kommunisten,  in Südvietnam ist ein undemokratisches,  antikommunistisches Regime an der Macht, das  viele Tausende politische oder vermeintliche Gegner umbringt. Ab Ende der 1950er Jahre versucht der  kommunistische Norden den Süden unter seine  Kontrolle zu bringen, wo es auch US-Basen gibt. Die USA sehen sich bedroht, weil sie befürchten, der  Kommunismus könnte Südostasien beherrschen. Ab 1965 greifen die USA den Norden mit  Flächenbombardements an. Millionen Tote und ein  nahezu komplett zerstörtes Land sind die Folge.  1975 erobert der Norden die Südhauptstadt Saigon, 1976 wird Vietnam als kommunistisches Land  wiedervereinigt. Für die USA wird dieser Krieg zum  Fiasko. Ein kleines Land hat die mächtigste Nation  der Welt besiegt.
Mit dem Stein und mit der Schleuder Schlug einst David Goliath Heute schlägt er mit Raketen Weil er Klassenbrüder hat Alle auf die Straße Rot ist der Mai Alle auf die Straße Saigon ist frei  Unsere Siegesfahnen wehen Auf der Straße vom Balkon In Berlin, Hanoi und Moskau Und von jetzt ab in Saigon Wenn es nach der Siegesfeier Wieder an die Arbeit geht Brauchen Vietnams Genossen Unsere Solidarität aktuelles Lied, DDR Oktoberklub
Kurz vor den Abiturprüfungen war an diesem  Tag für uns der Untericht kaum möglich. Zu  sehr überaschte uns die Nachricht vom Ende  des Vietnamkrieges. Und wir waren  wahnsinnig stolz, mit unsererer Solidarität,  unseren Spenden dazu beigetragen zu  haben. Thomas Engelhardt , Zeitzeuge des Sieges für den Frieden