© NVA-Interessengemeinschaft Halle/Saale
NVA - Interessengemeinschaft Halle/Saale
Besucher
© NVA-Interessengemeinschaft Halle/Saale
Besucher
Und (wieder) blühen im Osten die Landschaften
Am 7. Juni 2021 hielt Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel anlässlich des Festakts zur Eröffnung der Halbleiterfabrik der Robert Bosch GmbH in Dresden eine Rede. „Früher galt Öl als Lebenselixier einer Volkswirtschaft. Heute sind wir dringender denn je auf Halbleiter angewiesen… Ohne Halbleiter sind schnelle Rechenleistung und Datenverarbeitung … nicht denkbar … Mikroelektronik ist Grundlage für nahezu jede zukunftsträchtige Technologie…
Ausgerechnet in Dresden, im tiefsten Sachsen, fast schon im osteuropäischen Polen? Wie konnte das gelingen? War es wieder ein Kanzler:Innendeal a la Helmut Kohl? Oder hat es etwa der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer eingefädelt? Der Mann, von dem man nicht weiss, ob er neuer mitteldeutscher Barbarossa werden will oder einfach nur das Casting für die Guilette-Werbung vergeigt hat. Für beides hätte er das Zeug, aber für solch eine Deal?
Alles möglich, wenn es nicht im vorigen Jahrtausend so ein kleines gallisches Dorf, Pardon, eine kleine sozialistische Republik im Herzen Europas gegeben hätte. und dort geschah damals Merkwürdiges:
Erich Honecker, SED-Oberer der DDR „Schlüsseltechnologien sind Technologien, „die auf längere Sicht die Produktivkraftentwicklung in der gegenwärtigen Etappe der wissenschaftlich-technischen Revolution wesentlich bestimmen.“ Hat da Frau Merkel (CDU-Kanzlerin der BRD) abgeschrieben?: „Grund genug also, um in dieser Schlüsseltechnologie, die die Mikroelektronik zweifellos ist, auf mehr Kompetenzen und Souveränität und weniger Abhängigkeit hinzuarbeiten…“ Nochmal der Parteichef: "Eure Leistungen sind ein hervorragender Beitrag im Wettlauf mit der Zeit." "Sie sind ein überzeugender Beweis dafür, dass die DDR ihre Position als entwickeltes Industrieland behauptet." Das hat auch die Kanzlerin verstanden: „So machen wir Deutschland nicht nur krisenresilienter, sondern es geht auch um neue Chancen für Wachstum und Wohlstand, für zukunftsfähige Arbeitsplätze und soziale Sicherheit. Erich sah es so: „Alles in Allem unterstreicht die Entwicklung der Mikroelektronik in der Deutschen Demokratischen Republik die Richtigkeit des von uns eingeschlagenen Weges", Angela kann sich nur anschließen: In der Region Dresden, das darf man sagen, wird ein gutes Stück Zukunft greifbarer….“
Wolfgang Biermann überreicht Erich Honecker den 1 MB-Chip.
Merkel bei der Bosch- Präsentation
Wie sich die Bilder gleichen, aber unterschiedlich bewertet werden
In dieser kleinen gallischen Republik gab es also schon damals viele schlaue Leute, kreative Leute und mutige Aktivisten. Wie hiess es doch schon im vorigen Jahrtausend im Volksmund:„Von der DDR lernen, heisst siegen lernen.
DDR-Chipfabrig im vorigen Jahrtausend
Bosch 2021 in Sachsen