© NVA-Interessengemeinschaft Halle/Saale
Dank Euch, Ihr Sowjetsoldaten! Start Unsere Division Episoden Kalenderblätter Interessengemeinschaft Galerie Links Wir SAS-Nachricht
counter
© NVA-Interessengemeinschaft Halle/Saale
      NVA-Interessengemeinschaft Halle/Saale
    
Besucher
NVA - Interessengemeinschaft Halle/Saale
Am 8. Mai wurde ganz Europa von der Geißel des Faschismus befreit.  
“In Deutschland erlebten in erster Linie die überlebenden Verfolgten und  Widerstandskämpfer_innen diesen Tag als Befreiung.  Die alliierten  Streitkräfte, unter denen die Rote Armee mit Abstand die größte Last des  Krieges in Europa zu tragen hatte, sind und bleiben auch unsere Befreier. Mit  besonderer Dankbarkeit erinnern wir an den Beitrag, den der deutsche  antifaschistische Widerstand in Deutschland, in der Emigration, als Teil von  Partisanenverbänden und in den Streitkräften der Anti-Hitler-Koalition  geleistet hat. ..In nahezu allen ehemals von Nazi-Deutschland besetzten  Ländern wurden der 8. und/oder 9. Mai gesetzliche Feiertage, das war auch  in der DDR der Fall. Genau 40 Jahre hat es gedauert, bis ein Präsident der  Bundesrepublik an einem 8. Mai von Befreiung gesprochen hat.   Wir wissen, dass die Früchte des 8. Mai stets gefährdet sind. Rassismus,  Chauvinismus, Antisemitismus und Antiziganismus, Islamfeindlichkeit – alle  möglichen Ideologien zur Begründung sozialer Ungleichheit und  gesellschaftlicher Ausgrenzung haben Konjunktur. Wir wissen, die soziale  Spaltung der Gesellschaft hat ein Ausmaß erreicht, in dem die Angst vor dem  Abstieg Anpassungsdruck und Ausgrenzungsbereitschaft erhöht. Der rasante  Aufstieg neofaschistischer und rechtspopulistischer Kräfte in nahezu allen  europäischen Ländern verlangt entschiedene Gegenwehr. Der Wiedereintritt  Deutschlands in die Reihe der Krieg führenden Länder stellt einen Bruch mit  dem Nachkriegskonsens „Es soll nie wieder Krieg von deutschem Boden  ausgehen“ als wichtigste Lehre aus der jüngeren deutschen Geschichte dar.  In vielen Ländern der Welt, im Irak, in Syrien, in der Ukraine und in weiten  Teilen Afrikas toben Kriege. Wieder sind deutsche Waffen – und oft auch  deutsches Militär – überall beteiligt.  Wir wollen am 8. Mai vor allem an die  Hoffnung der Befreiten auf eine Welt ohne Kriege, Elend und Unterdrückung  erinnern und diese als Impuls nehmen, weiter an der Schaffung einer neuen  Welt des Friedens und der Freiheit zu arbeiten, so wie es die befreiten  Häftlinge von Buchenwald geschworen.” 
Dank Euch, Ihr Angehörigen der alliierten Armeen, Dank Euch, Ihr Widerstandskämpfer!  Wir verneigen uns vor Euch und den über  50 Millionen Toten und all jenen, welche mit  ihrem persönlichen Leid, ihren Entbehrungen,  ihrer durch den Weltenbrand erzwungenen  Entwurzelung Opfer der faschistischen Terrors  geworden sind. Kopf hoch, nicht die Hände!
8.Mai - 70. Jahrestag der Tag der Befreiung
hier zur aktueller  Berichterstattung