Start Unsere Division Episoden Kalenderblätter Interessengemeinschaft Galerie Links Wir SAS-Nachricht NVA - Interessengemeinschaft Halle/Saale

Lieber Gerold,

den Glückwünschen von Detlef ist wohl kaum etwas hinzuzu- 

fügen.  Auch wir, die „Interessengemeinschaft 11.MSD“ wünscht 

Dir, einen ihrer sehr aktiven Mitstreiter, zu diesem 70.Geburtstag 

alles, alles Gute, sagt Dir herzlichen Dank für Deine konstruktive 

Mitarbeit zur weiteren Gestaltung unserer Traditionsarbeit und 

wünscht Dir und Deinen Lieben immerwährende, stabile, 

sibirische Gesundheit. Es grüßen Dich herzlich Deine 

ehemaligen und auch jetzigen Mitstreiter 

Siegfried Kunze,  Dieter Waldt,  Franz Niedack, Günter Gnauck, 

Ernst Witthuhn, Manfred Mildner, Thomas Engelhardt  

NVA - Interessengemeinschaft Halle/Saale

Ein Geburtstagsgruß – kein Nachruf 

Ich kann es noch immer nicht so recht glauben, dass es schon 25 Jahre her sein soll, Du noch Sekretär der Zentralen 

Parteileitung im Führungsorgan der 11. MSD und ich Dein 1.Sekretär der Kreisleitung. Am 07. April begehst Du Deinen 70. 

Geburtstag – bist gesund, bist AD, also außer Dienst,  ich meine OSL AD und für mich und alle die Dich kennen und schätzen 

immer noch der Genosse Möller, auch wenn sie Dich als Kamerad bezeichnen oder- müssen. Mensch Gerold, weißt Du noch: 

Wir an der MA „F. Engels“ – Du ein Jahr weiter, aber wichtiger -  beide aus der 11. ( Du aus dem 17. – ich aus dem 16. ) das 

schweißt sofort zusammen. Nur im Fußball nicht, da hat Deine Lehrgruppe immer kräftig gegen uns verloren. Aber, wie ich Dich 

kenne, selektiert Dein Denken solche Details und erinnert Dich mehr an die glorreichen Kegelsiege der jüngeren Vergangenheit 

( ich kann damit leben). Nach Dresden ging’s zurück in die 11. – Du nach Halle, ich nach Weißenfels . Und dann im April 88 wir 

beide in Halle als Sekretäre der Partei – Du im Sinne des Wortes, ich dem Status nach.Und Du warst ein unbequemer Sekretär, 

das ist für alle, die sich ein bisschen auskennen, ein Riesenkompliment. Nicht viele wissen, wie schwer es wirklich war, gerade 

in einem militärischen Führungsorgan, hauptamtlich der „Chef“ von Chefs und Leitern zu sein – ein Nebensatz in Stechbarths 

Memoiren vom „aufgeblähten Politapparat“ untermauert das nachträglich. Zu dieser Zeit hätten wir es beide sicher nicht für 

möglich gehalten, dass wir bald beruflich neue und getrennte Wege gehen würden. Aber auch da hast Du die Richtung des 

Hauptschlages für Dich festgelegt und bist sie konsequent und erfolgreich bis zum verdienten Eintritt in das Rentenalter 

gegangen. Mein grösstes Danke an Dich widme ich Deiner Arbeit gegen das Vergessen und dem Bewahren der Glut. Dein in 

"Einstrich/Keinstrich“ gebundenes Buch über die 11. Mot.-Schützendivision ist für uns alle, die unter ihrer Fahne gedient haben 

„ Das Buch der Familie „ – ein Teil seines persönlichen Lebenslaufes und manch einer wird es seinen Nachkommen zeigen und 

mit Stolz sagen, dabei gewesen zu sein. Zum Glück für mich warst Du und andere Freunde hartnäckig genug, über all die Jahre 

danach eine Gemeinschaft von Gleichgesinnten am Leben zu erhalten, in der Beate und ich uns immer wohlgefühlt haben und 

wohlfühlen werden. 

Und da ich jetzt meine Frau erwähnt habe, ist es an der Zeit, Johanna ein Dankeschön zu sagen, die wie viele ihrer 

Geschlechtsgenossinnen in den nicht einfachen Jahren davor aber auch danach:  vor, neben und hinter uns gestanden haben. 

Und wenn Johanna sagt: Möller..... na ja, dann weißt Du eben, was zu tun ist.  

Aber ehe es wirklich zu einem Nachruf ausartet!  

Lieber Gerold – alles erdenklich Gute zu Deinem 70.............. 

Es erinnert sich Dein alter Mitstreiter

Oberstleutnant a.D. Detlef Andres

Interessengemeinschaft
counter
© NVA-Interessengemeinschaft Halle/Saale