© NVA-Interessengemeinschaft Halle/Saale
Zum Schutz unserer Mitglieder hatten wir, die Interessengemeinschaft NVA-Halle und Regionalgruppe Halle  im Verband zur Pflege der Traditionen der NVA und GT der DDR e.V., die Aktivitäten in den letzten Monaten etwas  zurückgefahren. Deshalb sind wir besonders stolz, dass unser am 26.08.2020 durchgeführter Schießwettkampf bei unseren Freunden der Giebichensteiner Schützengilde 1848 Halle/S. e.V. und das anschließende gemütliche Zusammensein in den vereinseigenen Gasträumen mit dem bezeichnenden Namen „Zum letzten Schuss“ zur  weiteren Festigung der Geschlossenheit unserer Interessengemeinschaft und Regionalgruppe Halle beigetragen hat. Insgesamt nahmen 26 Mitglieder unserer Interessengemeinschaft, davon 8 Frauen an dem Treffen teil.  Zugleich konnte die Zusammenarbeit mit befreundeten Organisationen gefestigt werden. So folgten 2 Genossen der  Territorialen Gruppe Halle der Gesellschaft zur rechtlichen und humanitären Unterstützung e.V., 3 Genossen des Fördervereins Militärhistorisches Museum Anhalt e.V. Dessau-Roßlau  und 1 Genosse von den Kameraden der Militärtechnischen Freunde Sachsen-Anhalt  Landsberg unserer Einladung und nahmen aktiv am  Schießwettkampf teil. Am Schießwettkampf konnten gesundheitsbedingt nur 13 Genossen, davon 1 Frau  teilnehmen. Es entbrannte  ein fairer Wettstreit bis die Sieger ermittelt waren. So belegte Genosse Roland Kühn vom Förderverein Militärhistorisches Museum Anhalt e.V. Dessau-Roßlau Platz 1 beim Schießen mit Sportgewehr, Platz 2  Oberstleutnant a.D. Werner Rammelt und Platz 3 Oberstleutnant a.D. Ernst Witthuhn. beide  Interessengemeinschaft 11.MSD und Regionalgruppe Halle. Beim  Schießen mit Pistole bewiesen die jüngeren Genossen ihre Treffsicherheit. So belegt Unteroffizier a.D. Ralf Rodewald Platz 1, Major a.D. Manfred Huth Platz  2, beide von unserer Interessengemeinschaft und der Genosse Peter Thörmer von der Territorialen Gruppe der GRH und Ofw. a.D. Arndt Fiedler von den Feunden der Militärtechnik, gemeinsam Platz 3. Frau Niedack von  
unserer Interessengemeinschaft hat sowohl beim Schießen mit Gewehr als auch mit Pistole Platz 1 belegt und damit bewiesen, dass Frauen auch eine ruhige Hand haben. Wie im Bild zu sehen, sogar im Familienverband. Die Siegerehrung fand im Rahmen eines gemütlichen Zusammenseins, gewürzt mit einem herrlich dargereichten  Wildschweinbraten in den Gasträumen der Schützengilde statt. Für den erfolgreichen Ablauf dieses Zusammenseins bedanken wir uns besonders bei unserem Oberstleutnant a.D. Willy Zeller, der in seiner Eigenschaft  als Jäger  bewiesen hat, wie gut er treffen kann. Leider konnte er selbst nicht am Schießwettstreit teilnehmen, aber alle haben  zum Ausdruck gebracht, dass er uns im Zusammenwirken mit dem Personal der Gaststätte „Zum letzte Schuss“ einen wahren Gaumenschmaus beschert hat. Unser Dank gilt aber besonders unseren Freunden  der Giebichensteiner  Schützengilde, dem Leiter Sportschießen Major a.D. Rolf Riedewald, sowie  dem Mitglied unserer Regionalgruppe und gleichzeitig aktiven Mitgliedes der Giebichensteiner Schützengilde Major a.D. Peter Köhler, die, wie in den  
zurückliegenden Jahren ein guter Gastgeber und  Gestalter des Schießwettstreits waren.Unsere  Genossen brachten die Hoffnung auf die  termingemäße Durchführung aller unserer geplanten Maßnahmen im Verlauf des Jahres zum Ausdruck. So den Stammtisch am 15.09.2020 , unser 9.  Traditionstreffen am 16.10.2020 und die  Jahresabschlussfeier am 10.12.2020. In einer  angenehmen Unterhaltung wurden bereits Pläne für  das nächste Jahr mit seinen besonderen  Höhepunkten, wie den 65.Jahrestagen  der Gründung  der NVA und unserer Division, geschmiedet. Giebichenstein Aufgeschrieben von Oberstleutnant a.D. Klaus Böhme
Start Unsere Division Episoden Kalenderblätter Interessengemeinschaft Galerie Links Wir SAS-Nachricht NVA - Interessengemeinschaft Halle/Saale NVA - Interessengemeinschaft Halle/Saale Interessengemeinschaft
counter
© NVA-Interessengemeinschaft Halle/Saale
Schießwettstreit bei der Giebichensteiner Schützengilde am 26.08.2020