Unsere Division Start Unsere Division Episoden Kalenderblätter Interessengemeinschaft Galerie Links Wir SAS-Nachricht

Lorem ipsum dolor sit amet

Cupidatat excepteur ea dolore sed in adipisicing id? Nulla lorem deserunt aliquip officia reprehenderit fugiat, dolor excepteur in et officia ex sunt ut, nulla consequat. Laboris, lorem excepteur qui labore magna enim ipsum adipisicing ut. Sint in veniam minim dolore consectetur enim deserunt mollit deserunt ullamco. Mollit aliqua enim pariatur excepteur. Labore nulla sunt, in, excepteur reprehenderit lorem fugiat. Ipsum velit sunt! Non veniam ullamco amet officia ut, ex mollit excepteur exercitation fugiat eu ut esse cupidatat in velit. Non eu ullamco in pariatur nisi voluptate mollit quis sed voluptate ea amet proident dolore elit. Ut voluptate anim qui, aute, labore nisi ut ad esse dolor enim do dolore magna anim voluptate. Cillum occaecat magna esse dolor laboris aute elit est occaecat voluptate cupidatat, tempor qui voluptate. Labore magna tempor, officia labore incididunt mollit laboris veniam magna qui, eu cillum anim lorem, excepteur ad eu. Ea sint commodo ut aute? Minim culpa incididunt, proident, incididunt ipsum ex quis lorem excepteur, laboris reprehenderit ut aliquip in dolore nulla.

Cupidatat excepteur

Incididunt amet elit culpa, qui veniam id, nostrud, in, anim exercitation amet.

Cupidatat excepteur

Incididunt amet elit culpa, qui veniam id, nostrud, in, anim exercitation amet.
NVA - Interessengemeinschaft Halle/Saale NVA - Interessengemeinschaft Halle/Saale
counter
© NVA-Interessengemeinschaft Halle/Saale
Das Instandsetzungsbataillon11, TT “Bernhardt Koenen”
Dank an Gerold Möller für die Zusammenfassung des Faktenmaterials sowie Ekkehardt Brandt
In der Panzerwerkstatt (PW-11) bestand die Aufgabe in der Durchführung  von mittleren Instandsetzungen (Hauptinstandsetzungen wurden im RWN  Neubrandenburg durchgeführt) unter sowohl stationären als auch  feldmäßigen Bedingungen. Die Instandsetzungen wurden im Takt-Verfahren durch Brigaden ( 1 – 4  Brigaden) die mit Armeeangehörigen und Zivilbeschäftigten besetzt waren,  durchgeführt. Brigade 1 hatte die Demontage, Brigade 2 + 3 war für die Montage und  Brigade 4 für die Komplettierung zuständig. Die Zuarbeit zu den einzelnen Brigaden erfolgte durch Spezialwerkstätten  innerhalb der Panzerwerkstatt, wie Bewaffnung, Funk, Elektro-, Getriebe,  Motor und solche wie Schmiede, Sattlerei und Tischlerei. 1981 erfolgte die Verlegung des Stabes des Bataillons, der Kfz-Werkstatt  und der Artillerie-Werkstatt in die Kaserne Paracelsusstraße nachdem die  räumlichen Bedingungen – bau einer Neuen Instandsetzungshalle -  für den  Zusammenschluss gegeben waren. 
.